Emsländische Volksbank eG finanziert hochmodernen Stall für Legehennen

Mit der Unterstützung der Emsländischen Volksbank eG (EVB) konnte die Familie Suhr aus Geeste eine Legehennen-Anlage mit 40.000 Plätzen für die Bruteierproduktion verwirklichen.

Am 14.12.2018 weihte die Familie Suhr aus Geeste die neue Legehennen-Anlage ein. Neun Jahre hatte sie auf die Genehmigung des Baus gewartet und den Stall dann innerhalb der rekordverdächtigen Bauzeit von vier Monaten fertiggestellt. Zur Eröffnung waren auch die Emsländische Volksbank eG und die R+V-Versicherung als Finanzierungs- und Versicherungspartner eingeladen.

„Wir haben bei dem Finanzierungskonzept neben den Baukosten auch eine belastbare Wirtschaftlichkeitsprognose zur Elterntierhaltung einbezogen“, erklärte Martin Nortmann, Firmenkundenberater für landwirtschaftliche Beratung der EVB. „Skonto und Preisverhandlungen müssen immer möglich sein. Dazu braucht es eine Finanzierung mit genügend Liquidität“, ergänzte sein Kollege Andreas Lucks.

Die Familie Suhr musste sich bei diesem besonderen Projekt auch gegenüber Risiken absichern. Georg Weber, Firmenkundenberater Agrar der R+V, verwies auf die Relevanz einer umfassenden Ertragsschadensversicherung, die im Seuchenfall erforderlich ist.
Was den Stall so besonders macht, ist die Vielzahl von Innovationen, die zu verbesserten Arbeitsbedingungen, reduzierten Umweltbelastungen und tiergerechter Haltung beitragen. Herzstück der Anlage ist ein energiesparendes Ventilationssystem, das die Stromkosten um 20 Prozent reduzieren kann. Durch die benachbarte Biogasanlage wird eine ökologisch nachhaltige Wärmeversorgung der Stallanlage sichergestellt.

Eine weitere Innovation stellt das robotergestützte Verpackungssystem dar. Zweimal täglich werden die Gelege über ein Förderband aus der Stallanlage zu einer Verpackungsmaschine transportiert. Diese setzt die Eier vollautomatisch auf Eierpaletten (Höcker).
Ein nachgeschalteter Roboterarm übernimmt das Stapeln der Paletten auf mobile Transporter. Somit beschränkt sich das Eiersammeln auf Kontroll- und Transportarbeiten, wobei monotone und körperlich belastende Arbeitsabläufe deutlich reduziert werden.
Der neue Stall der Familie Suhr berücksichtigt auch die Auflage der Genehmigungsbehörde, eine zertifizierte Abluftbehandlungsanlage zu installieren. Damit werden die Emissionswerte aus der Stallanlage nachhaltig um mehr als 70 Prozent reduziert.
Um den Legehennen einen besonderen Legekomfort zu ermöglichen und die Qualität der Eier zu verbessern, wurden spezielle tiergerechte Legenester eingebaut.

Neben dem erfolgreichen Milchviehbetrieb mit angeschlossener Biogasanlage verfügt die Familie nun auch über ein weiteres vielversprechendes Standbein. „Uns ist es wichtig, unseren Kindern eine berufliche Perspektive zu bieten“, sagte Berthold Suhr. „Durch die innovativen Technologien in unserem neuen Stall legen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft unserer Kinder.
Die Emsländische Volksbank eG ist dafür genau der richtige Partner.“