Milcherzeugerpreis für Nachhaltigkeit in der Milchproduktion

Die niedersächsischen Milcherzeugerbetriebe arbeiten täglich an den Zielen zum Thema "Nachhaltigkeit".
Die Zukunft des eigenen Betriebes kann heut zu Tage nur noch gesichert werden, wenn man verantwortungsbewusst mit dem Thema Mensch, Tier oder der Umwelt umgeht. 

Nachhaltiges Wirtschaften, bedeutet für Milcherzeuger das z.B. das Streben nach

  • einer optimierten Rohmilchqualität
  • betriebswirtschaftlichem Erfolg
  • einem hohen hygienischen Standard

All diese Kriterien finden im Wettbewerb um die Goldene Olga Berücksichtigung.

Der Weg zur Preisverleihung

Jeder Haupterwerbsbetrieb mit Schwerpunkt Milcherzeugung kann mitmachen, indem er den Bewertungsfragebogen, der sich in der Mitte der Milchlandpreisbroschüre befindet, sorgfältig ausfüllt und bis zum 15. Juli an die LVN abschickt.

Nach Auswertung des Fragebogens anhand festgelegter Kriterien werden die besten Bewerber informiert und bis Ende September durch zwei Gutachter vor Ort geprüft.

Nach der anschließenden Gesamtauswertung stehen die absoluten Sieger Anfang Dezember fest und können hre "Olgas", ob golden, silbern oder bronze, und entsprechende Geldpreise in Empfang nehmen.