Paul Kaminski

Der Künstler Paul Kaminski wurde 1961 in Kasachstan geboren und studierte von 1982 bis 1992 Malerei bei Valentin Golod. Seit 1993 lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Deutschland.

Zahlreiche Ausstellungen und Messebeteiligungen in Deutschland, Belgien, Niederlande, Frankreich, Österreich, Schweiz, Australien, Irland, England, Russland, Tschechien und Schweden sprechen für seinen internationalen Erfolg. Seine Werke sind beeinflusst von der Lyrik Rilkes und Saint Exupérys sowie aus der Malerei von Jackson Pollock, Mark Toby und Emil Schumacher.

Paul Kaminskis Malerei in Öl und Acryl auf Leinwand sind freie Bildkompositionen. Sie zeigen Erinnerungen und Imaginationen, die er assoziativ in Farben und Formen transformiert. Bei aller Dynamik im Farbauftrag haben seine Bilder einen fragilen, fast poetischen, Heiterkeit ausstrahlenden Charakter. Malerische Poesie, tanzende Farbflächen und der dabei weitgehende Verzicht auf beschreibende Motive bestimmen seine Kunst. Für Paul Kaminski ist das Malen eine Denkweise. Er arbeitet mit Gegensätzen, aus denen Spannungsfelder entstehen und die den Betrachter in Atem halten: Chaos – Ordnung, Dynamik – Ruhe, Zufall – Absicht, abstrakt – konkret.

Exponate für die EVB-Kunstsammlung