AzubiOscar Projekt der Emsländischen Volksbank eG erfolgreich umgesetzt

Viele PokémonGo-Jäger trotz schlechten Wetters unterwegs

Unsere Auszubildenden schalteten sogenannte „Lockmodule“ im Geschäftsgebiet unserer Bank und lockten somit Pokémon zu den Filialen.

Um allen Pokémon-Jägern in der Region die Möglichkeit zu geben, bei ihnen vor Ort die App zu nutzen, haben sich die Auzubildenden der Emsändischen Volksbank eG etwas Besonderes ausgedacht.


Am 03. August 2016 haben sie nahe 14 Filialen der Emsländischen Volksbank eG zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr Lockmodule geschaltet, die bewirkten, dass vermehrt Pokémon an diesen Stellen zu finden waren. Dadurch wurde den Pokémon Go-Sammlern die Chance gegeben, möglichst viele und verschiedene Pokémon zu fangen.

Um dem regnerischen Wetter besser trotzen zu können, verteilten die Auszubildenden an den Ständen in Meppen, Haren und Aschendorf Schirme an die tapferen Jäger.


In Meppen schauten ca. 30 Jugendliche vorbei, in Haren waren es fast ebenso viele. Besonders die Pokémonfans in Orten wo sich normalerweise nicht besonders viele Monster tummeln profitierten von der Aktion und nahmen das Angebot mit Begeisterung an.

So versammelten sich in Wesuwe weit mehr als 20 Fans. Als die Initiatoren in Wesuwe beim Pfarrhof eintrafen, warteten dort bereits viele junge Leute. Gegen 16:00 Uhr hatten es sich dann sogar einige mit Campingstühlen bequem gemacht. In Twist wurden eine Hand voll Jäger gesichtet ebenso wie in Dörpen.


In Rhede gab es u.a. neben einem Traumato ein Evoli zu fangen. In Schöninghsdorf ließen sich sogar ein Voltobal, ein Muschas, ein Magnetilo und ein Sterndu blicken. In Meppen konnte ein Quaputzi gefangen werden.


Auf Nachfrage der Azubis bewerteten die Jugendlichen die Aktion als „absolut cool“ und bestätigten, dass sie „eine Powerbank sowieso schon immer mal haben wollten“ und der Gewinn damit „super“ sei. Die Gewinner der Powerbanks werden dann in den kommenden Tagen direkt über informiert. Die glücklichen Gewinner können demnächst also noch länger auf die Jagd gehen.  


Die Auszubildenden werten ihre Aktion als vollen Erfolg, denn sie sind nicht nur mit jugendlichen Pokémonfans ins Gespräch gekommen, sondern haben bei vielen Erwachsenen Aufmerksamkeit und Interesse erregt. „Wir glauben zwar, dass bei besserem Wetter sich noch mehr Leute angeschlossen hätten“, sagten die Azubis „aber wir sind stolz das Projekt umgesetzt zu haben und auf die positiven Rückmeldungen“.    

Trotz des relativ schlechten Wetters wurde die Aktion positiv angenommen und war ein voller Erfolg.  

Impressionen der PokémonGO Aktion